Die Theater-AG der Ten-Brink-Schule spielt „Zickenkrieg im Märchenwald“

Seit November 2018 proben die Schülerinnen und Schüler der Theater-AG gemeinsam mit ihrer Lehrerin Frau Reiser das Stück „Zickenkrieg im Märchenwald“. Am 24.05.2019 präsentieren sie das Ergebnis ihrer Arbeit um 19 Uhr in der Talwiesenhalle.

In der modernen Märchencollage von Oliver Schindler geht es um zwei ziemlich zerstreute und ziemlich zerstrittene Märchenelfen, die im Märchenwäldchen für Chaos sorgen. Meryxa und Lydixa wissen nämlich nicht mehr, wem denn jetzt das Märchenwäldchen gehört und wer entsprechend entscheiden darf, welches Märchen im Wäldchen vorgelesen werden soll. Nachdem auch Schere, Stein, Papier zu keinem Ergebnis führt, finden sie die Lösung: Sie lesen einfach ihre Märchen im Wechsel vor. Dabei geschieht, was geschehen muss – sie bringen durcheinander, was man durcheinander bringen kann.

Und während das arme Einzelkind Rotkäppchen noch Zeug für die Oma durch den Wald schleppt, in der Hoffnung, von der Oma wenigstens ein Taschengeld zum Shoppen zu bekommen, bringt der Jäger, auf Befehl der Königin das Schneewittchen in den Wald, um sie dort verhungern zu lassen. Als Beweis soll er der Königin Schneewittchens seltenes Smartphone mitbringen. Wenn dann noch der rappende Prinz auf den Plan tritt, der unbedingt die „Schönste im ganzen Lande“ heiraten will und dabei auf den Wolf trifft, der schon bereut, nicht das Rotkäppchen gefressen zu haben, weil das Schneewittchen angeblich besser schmeckt, ist das Chaos perfekt…

Karten zu 3,-€ gibt es ab sofort über die Schülerinnen und Schüler der TBS im Vorverkauf oder am

24.05.2019 an der Abendkasse.

Julia Reiser