Blue Flower

Hallo,

hier seht ihr die Verbindungslehrer 2017/18 der Ten-Brink-Schule und unsere Schulsozialarbeiterin.

Wir heißen (von links nach rechts):

Ralph Helmer, Rona Fehrle, Daniel Weisser und Catia Di Fiore.

 

Wir Verbindungslehrer wurden auf zwei Schuljahre gewählt; nächstes Jahr, 2018 stehen Neuwahlen an.

Uns allen gemeinsam ist, dass wir gerne mit euren engagierten Vertreterinnen der Schülerschaft in der SMV zusammenarbeiten und etwas an der Schule bewegen möchten. Dabei steht der Demokratie-Gedanke für uns im Vordergrund.

In den letzten Jahren ist dabei einiges entstanden: Fastnachtsball, LolliepopTag, Weihnachtsmann-Aktion, Mithilfe bei diversen Festen, eine Schulzeitschrift Ausgabe, Fußballturniere und ganz viele andere tolle Dinge.

Nachdem wir dieses Jahr schon einen super Planungstag hatten und von begeisternden Wahlreden der Schülersprecher umgehauen wurden, sind wir sicher dieses Schuljahr entsteht noch mehr Denkwürdiges!

Ansonsten haben wir natürlich auch einen gesetzlichen Rahmen, welchen ihr nun im Anhang findet.

Wenn IHR euch beteiligen wollt, wendet Euch gerne an uns, eure Schülersprecher und Klassensprecher.

In der Woche vom 2.10. bis 6.10. fand in der Ten-Brink- Schule erstmals eine
Projektwoche statt. Die Idee entstand am letzten pädagogischen Tag und entsprang
dem Wunsch des Kollegiums einmal eine Woche lang gemeinsam an einem Projekt
zu arbeiten. Als übergreifendes Thema bot sich der Begriff der Nachhaltigkeit an, der
vielfältige Interpretations- und Gestaltungsmöglichkeiten birgt.
So schlossen sich also die Klassenstufen zusammen und bearbeiteten ganz
verschiedene Aspekte des Themas „Nachhaltigkeit“.
5.Klassen:
Die neuen 5. Klässler kümmerten sich zusammen mit ihren Lehrern Herr Domke,
Frau Sprick und Herrn Franke um das Thema Müll und seine Eigenheiten.
Der Müll rund um die Schule, um den Bahnhof bis zum Worblinger Schwimmbad und
zurück wurde gesammelt (15 prall gefüllte Müllsäcke!) und zum Bauhof gebracht.
Am nächsten Tag besichtigten die Schüler den Bauhof in Rielasingen, um sich über
das Thema Müllbeseitigung und weitere Aufgabenfelder zu informieren. Zusammen
mit Frau Fischer stellten sie anschließend Kunstobjekte aus Müll her und dichteten in
Musik mit Frau Traub-Neubert einen Müll-Rap.


Bild 1: Die 5. Klassen im Bauhof

6. Klassen:
In den sechsten Klassen beschäftigten sich die Schüler mit ihren Lehrern Frau
Wagner, Frau Kissler und Herrn Märte sowie Frau Müller-Rosenberg, Frau Lotz und
Herrn Bereuter mit den heimischen Kräutern. Auf vielfältige Weise wurde den
Kindern die Bedeutung von Kräutern nahegebracht. So nähte eine Gruppe
Kräutersäckchen für einen duftenden Wäscheschrank. Diese Kräutersäckchen sind
so schön geworden, dass sie am Weihnachtsmarkt verkauft werden.
Eine zweite Gruppe nahm alte Holzpaletten auseinander und baute daraus mit ihrem

Lehrer drei große Hochbeete, die die Grundlage für einen zukünftigen Kräutergarten
bilden sollen.
Die dritte Gruppe stellte selbstgemachtes Kräuterpesto her und kochte zum
Abschluss 4 kg Nudeln, die mit dem selbstgemachten Pesto ein köstliches
Mittagessen ergaben.