Blue Flower

Wie auch in den vergangenen Jahren traten die Nachwuchsvolleyballer der Ten-Brink-Schule im

Jahrgang 2002 aufgrund mangelnder Meldungen ausschließlich gegen die Volleyball-Hochburg

Ellenrieder Gymnasium Konstanz an. Dieses war mit vier Teams angereist, jeweils zwei Jungen-
und Mädchenmannschaften. Kim, Pascal und Leon kannten somit ihre Gegner schon, doch dieses

Jahr sollte ihr bislang erfolgreichstes werden.

In Wahlwies spielten die drei Rielasinger 3:3 im Modus „Jeder gegen jeden“. Vom ersten Satz an

gingen sie das Turnier hoch konzentriert und mit vollem Einsatz an, besonders Leon konnte so

manchen schon verloren geglaubten Ball mit akrobatischen Hechtsprüngen retten. So gewann man

den ersten Satz gegen das zweite Konstanzer Mädchenteam sogar mit 25:5 und auch der zweite

Satz ging mit 25:18 an die TBS. In den Spielen gegen das Jungenteam 2 und das Mädchenteam 1

konnten ebenfalls Siege herausgespielt werden. So stand man vor der letzten Spielrunde ebenso

wie die erste Jungenmannschaft aus Konstanz ohne Satzverlust da. Es kam quasi zum Finale und

die Rielasinger witterten nach den tollen bisherigen Spielen ihre Chance, den Favoriten endlich

stürzen zu können. Es war ein hochklassiges Spiel und viele Ballwechsel waren schwer umkämpft,

doch letztendlich setzten sich die Konstanzer verdient mit 25:15 und 25:21 durch. Somit blieb es bei

einem tollen zweiten Platz für die TBS, den man beim Kreisschulsporttag seit vielen Jahren nicht

mehr erreicht hatte.

Für die TBS spielten: Kim Mylius, Leon Bohlander und Pascal Pinsack

20141107_155612 -klein.jpg wird angezeigt.                          20141120_104528-klein.jpg wird angezeigt.