Blue Flower

Am Montag, dem 10.9.2018 beginnt um 7:45 Uhr an der Ten-Brink-Schule wieder der Unterricht. Die erste bis dritte Stunde findet beim Klassenlehrer statt, die vierte und fünfte Stunde nach Plan. Am Nachmittag ist kein Unterricht.

Am letzten Schultag wurden in einer kleinen Feierstunde die Preise an die Schülerinnen und Schüler der Ten-Brink-Schule ausgeteilt. Die Lobe erhielten die Schüler bereits bei der Zeugnisausgabe.

Die Feierstunde wurde musikalisch von Dominik Bölli und Lea Schmidt sowie Musiklehrerin Frau Beatrice Traub-Neuberth umrahmt. Schulleiter Herr Metzger erwähnte nochmals namentlich die Lobe und übergab dann zusammen mit Konrektor Herrn Keller und dem Klassenlehrer bzw. der Klassenlehrerin die Preise an die einzelnen Schüler.

Herr Metzger freute sich mit den Lehrkräften der Schule, dass sich über 20% der Schüler einen Preis oder ein Lob erarbeitet hatten.

Anschließend erhielten die geehrten Schüler noch eine Kleinigkeit zur Stärkung und wurden dann in die wohlverdienten Ferien entlassen.



Preise und Lobe 2017/2018 - Gemeinschaftsschule

 


Klasse

Preise

Lobe

GM 5a

Pius Gerlach, Luzie Kroschewski

Lukas Auer, Darius Wehner,

Leire Battaner, Carolina Battaner

GM 5b

Jannis Specht, Laura Tomanek

Dennis Steigerwald, Luisiano Taranto,

Janis Willmann, Aylin Aydin,

Elisa Galati Pizzolante

GM 5c

Theo Auer, Nico Kattge, Rascha Alkhatib,

Melina Morgado, Melissa Kirstein

Marc Dümpelmann, Danny Wiedenbach,

Niklas Mayer, Marie Aster, Morena Minicozzi, Emely Hofer, Jason-Emanuel Kusche

GM 6a

Dominik Bölli (Musikpreis), Lena Nou, Damian Ujupaj, Paul Ritsche, Lea Schmidt & Musikpreis

Dominik Bölli, Nikita Rifert

GM 6b

Jasmina Akdar, Nisa Akyildiz

Felix Zieger, Paula Brutscher

GM 6c

-

Olivia Budarczyk, Olaf Braun

 


Klasse

Preise

Lobe

GM 7a

Helen Leubner, Tabea Zeiselmeier,

Tom Hammer, Michelle Isele,

Aron Simmen, Vinzenz Busam

Dario Zander, Max Kroschewski,

Fabian Hess, Aylin Kundakci,

Tim Kaltenbrunner, Markus Mademann

GM 7b

Ben Dümpelmann (Preis Biologie)

Louis Baumann, Ben Dümpelmann, Ermin Halili, Elias Taschenberger

GM 7c

Nikita Kusch, Francesca Fiorito,

Leyla Patti, Jeanny Kettner

Maik Widinger, Jeccelyn Fritsch,

Nafisa Alfar

GM 7d

Fatjon Krasniqi, Maja Fluck,

Erin Sargisson, Alicia Vitillo (Preis Religion)

Anny Mennholz

Alicia Vitillo











Preise und Lobe 2017/18 – Werkrealschule

 


Klasse

Preise

WR Lobe

8a

-

Timo Totzke, Laura Kammerzell,

Ann-Kathrin Fürst, Jonas Schellhammer

WR 8b

-

Oliver Rother



Preise und Lobe 2017/2018 - Realschule




Klasse

Preise

Lobe

R 8a

Julia Kukowka

Samuel Hoppe, Alina Lehmann, Michelle Martin

R 8b

Johanna Brinkmann

Romy Auer, Lydia Böhmer,

Selina Fischer

R 9a

Mario Bulic, Svenja Neutsch,

Ivana Tanaskovic, Valentina Winterhalter

Frederik Buggle, Robin Nitschke,

Michelle Beckert,

Vanessa Hugenschmidt, Pia Schoch

R 9b

Erika Orzechowska, Dana Haug

Lara Hugger, Giulia Gorontzy,

Milica Blagojevic

An der Ten-Brink-Schule gab es zum Schuljahresende einige Veränderungen.

 

Neben drei Lehrkräften wurde auch Frau Renate Rudigier, die seit 1994 Schulsekretärin war, in den Ruhestand verabschiedet.

In einer kleinen Feierstunde eröffnete Bürgermeister Ralph Baumert als Frau Rudigiers Dienstherr den Reigen der Verabschiedungen.

Frau Rudigier erledigte zur Zufriedenheit aller schnell und korrekt alle anfallenden Arbeiten.

Schulleiter Werner Metzger lobte ihre Zuverlässigkeit und ihre fachliche Kompetenz. Herr Metzger erinnerte mit einem auf dem Akkordeon vorgetragenen Musettewalzer aber auch an ihre Mitgliedschaft im Freundeskreis Nogent sur Seine. Die Arbeit als Protokollführerin beim Freundeskreis der TBS rundete ihre Arbeit an der Schule ab. Bürgermeister, Kollegium und Schulleitung wünschen der scheidenden Schulsekretärin, dass sie jetzt all ihren Hobbys und sonstigen Tätigkeiten nachgehen kann. Neben dem Geschenk der Gemeinde erhielt Frau Rudigier auch im Namen des Kollegiums ein Geschenk überreichen.

 

Herr Metzger verabschiedete dann folgende Lehrkräfte in den Ruhestand:

Frau Realschullehrerin Veronika Greuter-Schroff kam zu Beginn des Schuljahres 14/15 an die TBS. Sie unterrichtete voller Begeisterung die Fächer Deutsch und Französisch. Herr Metzger beschrieb sie als belastbare und überall einsetzbare Kollegin, die auch bereit war, neue Schritte zu gehen und sich in die neue Schulart Gemeinschaftsschule einzuarbeiten. Auch beim Schüleraustausch mit Nogent sur Seine war sie aktiv dabei. Im Juli 2015 feierte Frau Greuter-Schroff ihr 40. Dienstjubiläum. Neben der Urkunde des Landes überreichte Herr Metzger zusammen mit Frau Mirjam Fischer das Geschenk des Kollegiums.

Lehrerin Frau Mirjam Fischer fand die passenden humorvollen Worte. Hierzu schlüpfte sie in die Rolle des Hausmeisters. In dieser Rolle überraschte sie jeden zu verabschiedenden Kollegen mit einer kurzen aber spritzigen Ansprache.

 

Frau Barbara Burigana unterrichtete seit 2008 als angestellte Realschullehrerin die Fächer Englisch und Französisch. Sie war sehr in den Schüleraustausch mit Nogent sur Seine eingebunden. Auch sie hatte all ihre Aufgaben vorbildlich erledigt. „Dort, wo man Sie gebraucht hat, waren Sie zur Stelle“. Herr Metzger brachte die Hoffnung zum Ausdruck, dass Frau Burigana in der nun kommenden Zeit ohne zeitlichen Druck genügend Aktivitäten finden wird, die sie erfüllen werden, und dass sie nicht sagen muss: „ Je n’naurais pas le temps!“, „Ich werde keine Zeit haben!“.

Jetzt muss es heißen:

„Je n’ai pas eu le temps, mais maintenant je vais me prendre le temps.“ „Ich habe keine Zeit gehabt, aber jetzt werde ich mir die Zeit nehmen.“

Es folgte die Überreichung des Geschenks.

„Nun ist es geschafft“. Lehrerin Frau Dagmar (Dagi) Wenzler-Beger war noch bis zum Schluss fleißig und voller Tatendrang. Gestern noch voll aktiv bei der Verabschiedung des Rektors Herr Metzger, voller Elan und von humorvollen Einfällen nur so strotzend. „Man hat Dir gestern angesehen, dass Du in Deinem Element warst!“, bemerkte Herr Metzger anerkennend. Aber irgendwann ist Schluss. Frau Wenzler-Beger konnte Schüler und Kollegen begeistern. Sie war seit Januar 1978 an der Ten-Brink-Schule über 40 Jahre im Dienste der TBS. So eine lange Zeit an einer Schule schaffen nur wenige. Man konnte sich stets auf Frau Wenzler-Beger verlassen, sie war unermüdlich für die Schule da und hat sich mit voller Kraft für die Schule eingesetzt. Alle Herausforderungen, die der Beruf so mit sich bringt, hat sie mit  Bravour gemeistert. Auch die außerunterrichtlichen Tätigkeiten wie z. B. die Theater-AG waren stets von Erfolg gekrönt. Auch das Organisieren von Veranstaltungen, wie jetzt zuletzt „Wir rocken den Schulhof!“, liegt Dagi im Blut. Das kostet Kraft, aber das macht auch Freude und das hat man Frau Wenzler-Beger immer angemerkt. Noch wenige Tage und Frau Wenzler-Beger kann sich mit voller Kraft neuen Aufgaben im Freizeitbereich widmen. „Wir wünschen Dir alles Gute auf Deinem weiteren Lebensweg im Ruhestand und natürlich Gesundheit und persönliches Glück und Wohlbefinden.“

Nach der Urkundenüberreichung erhielt Frau Wenzler-Beger das Geschenk des Kollegiums.

Umrahmt wurde diese feierliche Stunde mit musikalischen Beiträgen, gekonnt vorgetragen von den Schülern Dominik Wehrle (Trompete), Lea Schmidt (Gesang) und  Musiklehrerin Frau Beatrice Traub-Neuberth sowie dem Lehrerchörle.

 

Folgende Lehrkräfte verlassen die Schule (Versetzungen und Abordnungen).

Frau Nowak, Frau Auer, Frau Steinbring, Herr Krieger und Herr Dr. Kindler. Sie wurden ebenfalls würdevoll in den Verabschiedungsreigen mit einbezogen.

v. l. n. r.

Bürgermeister Ralf Baumert, Birgit Nowak, Dr. Sven Kindler, Barbara Burigana, Veronika Greuter-Schroff, Jerome Krieger, Dagi Wenzler-Beger, Martina Auer, Renate Rudigier, Werner Metzger, Christian Keller

(Es fehlt: Tatjana Steinbring)

Am vergangenen Freitag, den 13.7. wurde der Schulhof der Ten-Brink-Schule zur Open Air Bühne. Mit sattem Rock legten die ersten drei Bands, Schulband, Dark Grey Scales und Dangerous Way, los und rissen das Publikum mit.

Ganz hervorragend präsentierten sich, leider zum letzten Mal, die „Girls Unplugged“ mit Cover Songs, nur mit Bass und Rhythmusgitarre begleitet.

Nach einem Flashmob auf das Lied „Happy“, bei dem der ganze Schulhof inklusive Schulleitung tanzte und für die  Organisatorin Dagi Wenzler-Beger gefühlte hundert „Danke“- Schilder hoch gehalten wurden, ging es mit Blasmusik weiter.

Die Jugendkapelle „Letz Fetz“ spielte quasi als Vorgruppe von „Blaska“, welche dann mit ihrem super Partysound die Veranstaltung  um kurz vor 23.00 Uhr beendete.

Tolle Atmosphäre“, „nächstes Jahr bitte wieder“, waren Kommentare, die man von den zahlreichen Besuchern hörte.

Alle Auftritte wurden von Schülern und Ehemaligen gestaltet und die Bewirtung lag in den Händen von Schulklassen und der SMV. Auch zeigt sich hier wieder einmal, dass die Zusammenarbeit von Vereinen, Lehrern, Eltern und Schülern in Rielasingen bestens funktioniert. Ein dickes Dankeschön an alle Mitwirkenden, an die Fa. Neumeyer für die Plakatgestaltung und an die Besucher.

 

Flashmob für Dagi Wenzler-Beger

Im Vordergrund „Letz Fetz“

Am vergangenen Freitag wurden in der Talwiesenhalle drei Realschulklassen, eine Hauptschulklasse und eine Werkrealschulklasse verabschiedet.

Zur Einstimmung legte sofort die Schulband der TBS mit dem Klassiker „Hotel California“ los, was Konrektor Christian Keller aufgrund der kalifornischen Temperaturen als Einstieg in seine Begrüßung zu nutzen wusste.  In bewährter Weise wechselten sich nun Redebeiträge, Zeugnisausgaben und die Programmpunkte der Abschlussschüler ab. Die einzelnen Programmpunkte wurden gekonnt von Frau Kissler angesagt. Sie führte professionell durch die kurzweilige Veranstaltung.

Nach aufmunternden Worten des Bürgermeisters Ralf Baumert und der Elternbeiratsvorsitzenden Jasmin Mayer zeigte die R10c  ein witziges Knieballett und trug gekonnt lustige Gedichte aus früheren Schuljahren vor.

Auch der zweite Song, nämlich „Layla“ von Eric Clapton wurde von der Schulband kompetent interpretiert.

Schülersprecherin Olivia Muolo verabschiedete sich in einer sehr ansprechenden und berührenden Abschlussrede und betonte dabei, wie wohl sie sich auf der TBS gefühlt hatte und wie vertrauensvoll die Zusammenarbeit mit ihren Lehrern war. Ihre beiden Stellvertreter zündeten daraufhin Konfettibomben.

In einer eindringlichen Rede legte Rektor Werner Metzger den Schülern die Wichtigkeit der aktiven Zukunftsgestaltung ans Herz. Er betonte auch die Bedeutung von Bezugspersonen vor allem in der Pubertät.

Der Musikkurs der Realschüler brachte 2 Lieder zum Vortrag („Geiles Leben“ von Glasperlenspiel und „Au Revoir“ von Mark Forster).

In einem kleinen Theaterstück gaben die WR10 SchülerInnen eine Gerichtsverhandlung zum Besten, bei der die drei Angeklagten sich für den Stinkbombenwurf  beim Bäcker verantworten mussten. Als ob es aus dem wirklichen Leben wäre.

Und was wäre das Schülerleben ohne Abschlussfahrt? Die WR9 zeigte ein semi-professionelles Video über ihren gelungenen Aufenthalt in Jesolo. Leider konnte ihr Klassenlehrer, Herr Heller, nicht mehr dabei sein, da er sich bereits in Kolumbien im Auslandsschuldienst befindet.

Zu dritt zeigten Schülerinnen der WR9 und WR10 einen Hip-Hop-Tanz und stimmten somit das Publikum auf das Thema Tanz ein, welches in unnachahmlicher Weise von Konrektor Christian Keller und Klassenlehrer Jerome Krieger zusammen mit 3 Zehntklässlern der R10b umgesetzt wurde.

Nach dem kultigen Backstreet Boys Song „Everybody...“ rissen sie sich die Kleider vom Leib und verwandelten sich quasi vom hässlichen Backstreet Boy zum schönen Schwan. Das Publikum lachte Tränen. Sehr schön zu sehen, wie gut Schüler und Lehrer miteinander harmonieren.

Zwischen den Programmpunkten der schönen und abwechslungsreichen Feier erfolgte die Zeugnisausgabe und Preisverleihung an die Schülerinnen und Schüler.

Alle 500 Gäste waren sich einig: „Es war eine sehr gelungene  Abschlussfeier!“

Bewirtet wurde die Veranstaltung von der R9a mit ihren Lehrerinnen Frau Scherer, Frau Thierbach und Klassenlehrerin Frau Neher-Blessing. Auch sie hatten ihre Aufgaben perfekt gemeistert.

Im Spiegelsaal wurde auch die schön gestaltete Ausstellung der Fachschaft BK und der Töpfer-AG gezeigt.

Abschließend wäre zu sagen: Die Schule hat sich mit der Feier bestens präsentiert!

Hier nun die Abschlussschüler und Preisträger 2018:

 

Preisträger 2017/2018

Ten-Brink-Schule Rielasingen-Worblingen

Realschule

 

Schulpreis

Wild, Joshua R10a

Geschichte

Handloser, Sarah R10a

Bildende Kunst

Muolo, Oliva R10c

Musik

Wild, Joshua R10a

Mensch und Umwelt

Handloser, Sarah R10a

ev. Religion

Dietrich, Malin R10c

kath. Religion

Muolo, Olivia R10c

Mathematik

Wild, Joshua R10a

Englisch

Muolo, Olivia R10c

Deutsch

Celestino, Lea R10a

NWA

Wild, Joshua R10a

Ethik

Celestino, Lea R10a

Technik


Ruof, Henryk R10a

Wild, Joshua R10a

EWG

Muolo, Olivia R10c

Sport weibl.

Gider, Helena R10c

Schulsanitätsdienst


Auer, Sara R10c

Nikifor, Jennifer R10c

SMV – Sonderpreis

Muolo, Olivia R10c

 

Werkrealschule Klasse 10

 

Ethik


Bytyci, Endrit WR10

Isa, Larissa-Selfia WR10

 

Hauptschule Klasse 9

 

Englisch

Beller, Manuel WR9

GUS

Fischer, Monique Lea WR9

Ethik

Thober, Timo WR9

Projektprüfung


Fischer, Monique Lea WR9

Malich, Michelle WR9