Schule mit besten Zukunftsperspektiven

Die Gemeinschaftsschule Ten-Brink-Schule in Rielasingen-Worblingen stellt sich vor.

 

Pandemie als Chance
Von Beginn an ein schlüssiges Hygienekonzept, moderne Lüftungsanlagen in allen Räumen, die einen kontinuierlichen Luftaustausch ermöglichen, ein sehr großes Pausengelände und ein großzügiges Raumkonzept, sowie Schüler und Schülerinnen, die im Umgang mit digitalen Medien geschult sind (virtueller Klassenraum, Smartboards in allen Räumen, PC-Räume und Lerninseln, Mathe-Lern-Videos mit QR-Code, ausreichend Tablets für die Schülerhand für den Fernlernunterricht) – all das ist keine Vision, sondern Realität an der Ten-Brink-Schule.

Die Schulart als Chance
Die Gemeinschaftsschule begleitet ihre Schüler zielorientiert auf dem Weg zum Abitur, zum Realschulabschluss oder dem Hauptschulabschluss. Egal für welche Schulart ein Kind eine Grundschulempfehlung hat, hier ist es in jedem Fall am richtigen Ort! Seinem Niveau und dem angestrebten Abschluss entsprechend, wird jedes Kind an der Gemeinschaftsschule individuell und im Klassenverband gefördert. Ein Team aus kompetenten Pädagogen aller Schularten begleiten mit großem methodischem und didaktischem Fachwissen. Ob lehrerzentrierter, individueller, kooperativer Unterricht oder Projektlernen – alle Methoden werden schülergerecht eingesetzt.

Feedbackkultur als Chance
„Feedback ist der Schlüssel zu gutem Unterricht.“ (Hattie)
Sowohl die Schülerinnen und Schüler als auch ihre Eltern wissen, wo ihre Stärken liegen und bekommen regelmäßig schriftliche und mündliche Rückmeldung, z.B. über persönliche Entwicklungsgespräche. Ob die Leistungen in Noten ausgewiesen werden, entscheiden die Eltern mit.
Die verbalen Beurteilungen im Lernentwicklungsbericht beschreiben sehr differenziert die schulische Entwicklung.

Das Schulprofil als Chance
Ein verlässlicher Ganztag an drei Tagen ermöglicht es, die Schüler in verschiedenen Förderangeboten beim Lernen zu unterstützen und den Ausgleich durch viel Sport- und Musikangebote zu schaffen. Sehr gute Erfahrungen machte die Schule durch die Pandemie auch mit geplanten Fernlernsequenzen im Rahmen des Ganztages. Die Schüler werden zu Hause nicht allein gelassen, sondern haben stets Kontakt zur Lehrkraft.

Gelebt wird ein gutes Miteinander, welches durch eine fundierte Sozial- und Konfliktkultur gefördert wird.
Schüler durch Verantwortung zu stärken ist das Ziel. Deshalb werden sie zu Streitschlichtern, Sanitätern, Schul- und Sportmentoren ausgebildet. Ein ganz besonderes Projekt dabei ist das internationale Kickfair-Fußballprojekt.

Die Zukunft im Blick
Wichtig ist aber auch die Sicherung des Anschlusses nach dem Abschluss. Für die Berufsorientierung der TBS als wichtiger Pfeiler für die Zukunft stehen mehr als 20 Bildungspartner und Berufsexperten verlässlich zur Seite. Durch den Schulalltag zieht sich die Berufsorientierung wie ein Band: Praxistage, Praktika, Projekttage, Lehrstellenbörsen, Kooperationen mit der Agentur für Arbeit, den weiterführenden Schulen oder dem Verband Schule-Wirtschaft und natürlich die Kooperation mit Schulen der gymnasialen Oberstufe und den beruflichen Schulen.

So eine Schule macht doch neugierig!

Weitere Informationen gibt es unter www.tenbrinkschule-online.de oder auf der Online-Version des Gemeindeblattes von Rielasingen-Worblingen, oder Sie rufen einfach an unter 07731/924730.

Die Ten-Brink-Schule lädt außerdem ein zum 2. Informationsabend am 08.02.2021 um 19.00 Uhr in digitalem Format, bei dem auch Herr Bürgermeister Baumert zugeschalten sein wird, sowie zu individuellen Schulführungen zwischen dem 22.02.21 und dem 26.02.21 mit Lehrkräften und Elternvertretern der Schule. (Anmeldungen hierfür sind möglich unter tenbrinkschule@t-online.de)